TSV Maccabi Nürnberg e.V.

Hier finden Sie aktuelle

+++ Maccabi News +++

18.11.2018

Trotz couragierter Leistung geht Maccabi Nürnberg mit leeren Händen aus dem letzten Spiel in die Winterpause

Heute spielten unsere Jungs das erste Spiel der Rückrunde in der B-Klasse und gleichzeitig das letzte Spiel vor der Winterpause, die bis März dauert.

 

Wie wir es von unseren Makkabäern gewohnt sind, nahmen sie gleich von Beginn an das Heft in die Hand und spielten vom Anpfiff weg sehr offensiv. So erspielten sich unsere Jungs bis zur 38. Minute zahlreiche Momente, allerdings ohne dabei ihre Chancen zu nutzen. Eine alte Fußball-Weisheit sagt: „Wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein.“ Dass diese mittlerweile in die Jahre gekommene Weisheit immer noch Gültigkeit besitzt, wurde heute wieder einmal bestätigt. Unser Gegner nutzte diese Situation geschickt aus und ging vor der Halbzeit durch einen Elfmeter in Führung. Bis zur Halbzeit gelang es uns auch nicht mehr den Spielverlauf auf unsere Seite zu drehen.

 

In der zweiten Halbzeit versuchte unsere Mannschaft wieder offensiver zu spielen, um das Ergebnis gleichzustellen, doch das ermöglichte auch unserem Gegner mehr Platz zum Kontern. So nutzte in der 53. Minute Dominik Götz für den SG Ammerndorf/Grossweismannsdorf II eine dieser Konterchancen zum 2:0 aus.

 

Als wäre der Spielverlauf nicht schon bitter genug gewesen, so mussten unsere Makkabäer nach der 58. Minute auch noch in Unterzahl spielen. Bei einer 1:1 Situation wurde einer unser Spieler sehr unsanft zu Boden gebracht und daran gehindert die klare Torchance abzuschließen. Nach diesem Vergehen leistete sich unser Spieler Valentyn Timchenko eine lebhafte Diskussion mit dem Schiedsrichter. Der Schiedsrichter verwarnte den gegnerischen Spieler, entschied sich aber nach der Diskussion unseren Spieler mit zwei gelben Karten direkt zu bestrafen und ihn somit mit gelb-rot vom Platz zu stellen.

 

Unser Trainer versuchte in der Folge dem Spiel mit einigen Wechseln noch die nötige Frische zu geben, doch ein Tor sollte den Makkabäern heute nicht mehr gelingen. Dafür setzte unser Gegner in der 70. Minute den Deckel drauf und erhöhte durch Dominik Götz auf 3:0.

 

Trotz der Niederlage können wir auf die gute Leistung von Maccabi Nürnberg stolz sein und müssen aus der Niederlage unsere Lehren ziehen.

 

Nach dem Ende der Hinrunde können wir sehr stolz auf das ganze Team (Spieler, Trainer, Betreuer, Funktionäre, Zuschauer) sein. Es gibt viele positive Rückmeldungen von allen Seiten. Man ist begeistert, dass wir in unserer ersten Saison auf einem verdienten 5. Platz stehen. Wir haben schon viel gemeinsam erreicht und Maccabi im Ligabetrieb bisher sehr souverän vertreten. Kleine Rückschläge gehören dazu und natürlich müssen wir auch noch viel lernen. Lasst uns aber darauf aufbauen. Das schwere Spiel gegen Bosna hat eindrucksvoll gezeigt, dass wir als Mannschaft noch viel erreichen können. Nun möchten wir allen eine erholsame und verdiente Pause, sowie eine gute Hallensaison wünschen.

In Kontakt bleiben:

Arno-Hamburger-Str. 3

90411 Nürnberg

 

info[at]maccabi-nuernberg.de

Unsere starken Partner:

Copyright 2016-2018 (c) by TSV Maccabi Nürnberg e.V. - All Rights Reserved.